SALESFORCE & ADIDAS

 

Mit Salesforce lernt adidas seine Kunden kennen – einen Schuhkäufer nach dem anderen

 

Laut Smith-Dubendorfer gibt Salesforce adidas die Möglichkeit, die Verbraucher als Individuen zu behandeln und bei jeder Interaktion die wichtigsten Fragen zu den Kunden zu beantworten: Kennen wir diese Person? Wo kommt sie her? Woran ist sie interessiert?

 

„Diese Eckdaten ermöglichen es uns anschließend, anzupassen, was wir präsentieren, wann wir es präsentieren und wie wir es präsentieren. So stellen wir sicher, den Vorstellungen des Kunden so gut wie möglich zu entsprechen & loyale Kunden mit einer geringen Churn Rate zu generieren“.

 

Über die einfache Präsentation von Informationen oder Inhalten hinaus wendet adidas sein Wissen über die einzelnen Verbraucher und zu ihren Vorlieben an, um bessere Produkte zu entwickeln und immer mehr Sonderanfertigungen herzustellen. Diese Produkte können im laufenden Betrieb fabriziert und mit bemerkenswerter Geschwindigkeit an den Verbraucher geliefert werden.

 

 

 

Verbraucher als Mitschöpfer der Marke adidas

Indem Kunden individuelle Produkte zusammenstellen dürfen, wird die Marke dem Verbraucher gegenüber geöffnet; er erhält also ein gewisses Mitspracherecht – für adidas eine absehbare Entwicklung, wenn der Verbraucher in den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit gestellt wird.

 

 

Die Salesforce Platform war ein integraler Bestandteil dieses Prozesses, da sie die digitale Schnittstelle für die Interaktion des Unternehmens mit den Käufern bereitstellt. „Salesforce bietet dank seiner exzellenten Plattformen in verschiedenen Bereichen wie Handel, Marketing und Service einzigartige Möglichkeiten. Besonders interessant wird es, wenn diese Lösungen auf Daten- und Funktionsebene miteinander verbunden werden“," sagt Godsey.

 

Mit Salesforce erweckt adidas seine Marke zum Leben

 

Ermitteln Sie mit Einstein Analytics die verborgenen Chancen in Ihren Salesforce Daten.

Die auf den Kunden fokussierte digitale Strategie von adidas zahlt sich aus: In einer Zeit, in der der Einzelhandel um das Überleben kämpft, verzeichnet das Unternehmen rekordverdächtiges Wachstum. Im Jahr 2016 stieg der Umsatz des Sportartikelherstellers mit Turnschuhen insgesamt deutlich an. Zu diesem Zeitpunkt meldete das Unternehmen für seine Marken ein währungsbereinigtes Wachstum in Nordamerika von 24 % und eine Steigerung von 59 % im globalen E-Commerce, was einem Online-Umsatz von rund 1 Mrd. EUR entspricht.

 

 

Smith-Dubendorfer zufolge ist der digitale Kanal von adidas mit Unterstützung von Salesforce ausschlaggebend für das Wachstum und den zukünftigen Erfolg des Unternehmens. „Der Umfang und die Konsistenz, mit der wir in der Lage sind zu liefern und unsere Marke zum Leben zu erwecken, ist unglaublich wichtig“, sagt sie. „Und unsere Partnerschaft mit Salesforce hat es uns ermöglicht, dies über viele, viele Märkte hinweg zu erreichen. Dank Salesforce können wir unsere Produkte schneller auf den Markt bringen, Kunden noch bessere Erfahrungen bieten und schneller und einheitlicher zu wachsen, als das früher der Fall war.“

 

 

Digital zuerst: Die neue Einkaufsvorliebe der Kunden von adidas

Traditionell begann die Customer Journey des Verbrauchers im Einzelhandel in einem Ladengeschäft. Seit Kurzem kaufen dieselben Kunden sowohl online als auch offline ein. Für adidas ist die Website heute der dominierende Kanal, denn immer mehr Verbraucher beginnen ihre Customer Journey digital.

 

Laut Jacqueline Smith-Dubendorfer, VP Digital Experience Design, wurde zum Beispiel während der letzten Feiertage ein erheblicher Anteil der Einnahmen in den USA von Millenials generiert – und fast alle von ihnen begannen ihren Einkauf online.

 

Diese Entwicklung weg vom stationären Einzelhandel hin zum digitalen Handel hat enorme Auswirkungen auf Unternehmen, die versuchen, mit den sich ändernden Vorlieben der Konsumenten Schritt zu halten. Als Reaktion auf diesen Wandel legte adidas den Schwerpunkt auf die digitale Erfahrung und investierte in verschiedene Produkte von Salesforce, einschließlich der Commerce Cloud und Service Cloud. Diese Investition bringt immense Vorteile mit sich, denn die digitale Transformation bietet adidas die Chance, die Verbraucher leichter zu erreichen und besser auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.