SKY: CHURN PROBLEME AUCH 2019 ?


Starker Anstieg der Churn Rate im Jahr 2017


Abonnenten von SKY Deutschland & Österreich

Sky Deutschland hat das letzte Quartal mit einem Umsatz- und EBITDA-Wachstum abgeschlossen. Auch die Kundenzahl legte deutlich zu.

Der Umsatz sei zwischen Juli und September um 8 Prozent auf 551 Millionen Euro gestiegen, teilte der führende deutsche Pay-TV-Sender Sky mit. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um satte 35 Prozent auf 25 Millionen Euro.

Erfreulich ist auch die Entwicklung der Kundenzahl: Im abgeschlossenen Quartal legte sie in Deutschland und Österreich um satte 90.000 zu und notierte mit knapp 5,1 Millionen erstmals über der 5-Millionen-Schwelle.Das Wachstum fiel um etwa 30.000 neue Kunden höher aus als noch im letzen Quartal und ist gleichbedeutend mit einem Kundenwachstum von mehr als 220.000 im laufenden Jahr.

 

Abzuwarten bleibt, wie sich das Geschäft in den kommenden Monaten entwickeln wird. Bei vielen Bestandskunden laufen die Promotion Monate aus. Die mangelnde Bereitschaft, einen höheren Preis für das eigene Abonnement zu zahlen, wird die Churn Rate auf einem hohen Niveau halten. 


SKY KUNDENSEGMENTE


SKY Abonnenten Entwicklung


Abonnenten Prognose: PayTV im Jahr 2021